Aktion Lebensfreude powered by mein giro fürs leben

Über tausend Wünsche. Und eine Frage: Wer gewinnt?

Bis zum 14. Juli 2019 konntest du uns verraten, was du schon immer erleben wolltest, um deine Wünsche mit 10.000 Euro von der Sparda-Bank Hessen auf deinem Giro fürs Leben zu verwirklichen. Über tausend Wünsche wurden eingereicht – mal persönlich, mal kreativ oder einfach lebenslustig. Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben. Sobald unsere Jury gewählt hat, kannst du hier den Gewinner oder die Gewinnerin bei der Erfüllung der eigenen Lebenswünsche begleiten. Viel Freude!

Bis zu Drei hast du frei!

Etwas Einzigartiges erleben, etwas Neues lernen und mit jemandem Freude teilen: In bis zu drei Bereichen kannst du deine Wünsche formulieren. Unsere Jury nimmt alle Bucket Lists genau unter die Lupe und wählt einen glücklichen Gewinner. Dieser erhält 10.000 Euro auf sein SpardaGiro-Konto, die seine Lebenswünsche bereits in den folgenden Monaten in Erfüllung gehen lassen.

Einzigartiges erleben

Lebensfreude made in Germany oder einige Flugstunden entfernt. Du entscheidest.

Neues Lernen

Richtig gut kochen, in die Tasten hauen oder auf den Boxsack. Was willst du gerne können?

Freude teilen

Gibt es jemanden, den du glücklich machen möchtest? Dann warte nicht länger.

Was denkst du, was andere wünschen?

Einzigartiges erleben!
Neues lernen!
Freude teilen!

Aktion Lebensfreude powered by Mein Giro fürs Leben

Deine Lebenswünsche + Dein Giro fürs Leben!

Dem glücklichen Gewinner werden 10.000 Euro auf sein Giro fürs Leben bei der Sparda-Bank Hessen überwiesen, die seine Wünsche wahr machen. Auch du kannst dein Girokonto eröffnen und Grund zur Freude haben! Denn das SpardaGiro kann alles und kostet nix. Bietet dir maximale Freiheit dank SpardaApp und einen entspannten Kontowechselservice in nur 30 Minuten. So muss es sein, dein Konto von morgen. Jetzt wechseln!

10 Tipps, wie Du auf deine
Lebenswünsche kommst

1. Wähle dir ein Format für deine Wunschliste.

Während der Anmeldephase zur „Aktion Lebensfreude“ erhältst du in den Filialen der Sparda-Bank Hessen kostenlos dein Lebensfreude-Wunschtagebuch – mit viel Platz, um deine persönliche Wunschliste zu erstellen. Komm einfach vorbei! Natürlich kannst du auch ein persönliches Format wählen, zum Beispiel ein gebundenes Notizbuch oder ein flexibles Online-Tool. Hauptsache, du hast deine Liste immer griffbereit und sie ist im Alltag für dich leicht zu nutzen.

2. Nimm dir Zeit.

Mach es dir richtig nett! Geh an einen ruhigen Ort, setz dich in deinen Lieblingspark oder mit einer Tasse Tee zu Hause auf dein Sofa. Wo du dich rundum wohlfühlst, weißt du selbst am besten. Wichtig ist einfach, dass du Zeit hast und es dir gut geht, damit du in Ruhe über deine Wünsche im Leben nachdenken und deiner Fantasie freien Lauf lassen kannst.

3. Denke zunächst einmal wild und frei.

Jetzt geht’s los mit deiner Wunschliste. Ihr Sinn ist – kurz gesagt – eine Aufstellung deiner Träume und Ziele. Sie ist eine To-do-Liste für dein Leben, die sich ständig wandelt und erweitert. Starte am besten mit einem Brainstorming. Für manche ist das ganz einfach, weil sie direkt viele Ideen haben, andere tun sich ein bisschen schwerer. Ein Tipp: Denke so wild und frei wie möglich und setze dir im Kopf keine Grenzen! Sei ruhig verrückt – Träume müssen nicht immer realistisch sein. Zum Beispiel:
  • den Inka-Pfad in Peru wandern
  • deine Wohnung in ein Bällebad verwandeln
  • beim New-York-Marathon mitmachen
  • eine Nacht im Kostümfundus des Deutschen Schauspielhauses verbringen
  • die Top-Ten Freizeitparks der Welt besuchen
  • ...
Denk an alles, was du im Leben gerne machen würdest, und nicht nur an das, was du glaubst, tun zu können. So wird deine Liste zunächst vielleicht ziemlich lang. Aber das macht nichts – im nächsten Schritt werden wir etwas bodenständiger.

4. Denke über das nach, was du im Alltag liebst.

Jetzt geht es um das, was du im alltäglichen Leben liebst. Deinen Schatz zum Beispiel, deine Hobbys, deine Familie und Freunde, deine Stadt oder auch deine Arbeit. Denk darüber nach, was dir wichtig ist, mit wem oder womit du gerne mehr Zeit verbringen würdest – und bestimmt fallen dir direkt noch ein paar Wünsche ein:
  • Jemand anderem etwas beibringen
  • Gitarre spielen lernen
  • Deinen Traumjob finden
  • Deinen engsten Freunden sagen, wie lieb du sie hast
  • Endlich mal wieder Opa besuchen
  • ...
Nimm auch Ziele in deine Liste auf, die du schon in Kürze verwirklichen kannst. Du wirst sehen, wie großartig es sich anfühlt, die ersten Punkte auf deiner Liste schon bald abzuhaken, und wie motiviert du sein wirst, weiterzumachen.

5. Beantworte dir selbst ein paar Fragen.

Deine Wunschliste verrät viel darüber, wer du bist und wer du gern sein möchtest. Um auch die Lebenswünsche aufzuspüren, die vielleicht noch tief in dir schlummern, beantworte dir nun ein paar Fragen. Daraus können weitere gute Ideen für deine Liste entstehen:
  • Was würdest du gerne an dir verändern, wenn du könntest?
  • Welche Träume schiebst du immer weiter hinaus, aus welchen Gründen auch immer?
  • Was wolltest du schon immer tun?
  • Was würdest du machen, wenn du Zeit oder Geld zur freien Verfügung hättest?
  • Was würdest du tun, wenn du nur noch einen Tag zu leben hättest?
  • Was würdest du gerne einmal mit deinen liebsten Menschen erleben?

6. Hol dir Inspiration von anderen.

Falls dir immer noch ein paar Ideen fehlen, ist es oft hilfreich, sich von Persönlichkeiten und Vorbildern inspirieren zu lassen – oder sich Lebenswunschlisten anderer durchzulesen. Vielleicht ist etwas dabei, woran du noch gar nicht gedacht hast. Vor allem mit dem Suchbegriff „Bucket List“ findest du online eine Menge Listen mit Zielen, die Weltenbummler, Adrenalin-Junkies, Blogger und ganz normale Leute erreicht oder noch vor sich haben. Genug Inspiration bekommen? Dann kommt es jetzt darauf an, deine Ziele zu organisieren.

7. Ordne deine kurz-, mittel- und langfristigen Ziele.

Ganz wichtig: Setz dir Zeitlimits. Fasse die Ziele, die du in einigen Tagen oder Wochen verwirklichen kannst, als „kurzfristige Ziele“ zusammen. Ziele, für die du ein bis zwei Jahre brauchst, sind „mittelfristige Ziele“. Und für „langfristige Ziele“ brauchst du mehr als zwei Jahre oder vielleicht sogar Jahrzehnte.

8. Erweitere deine Wunschliste immer wieder.

Alles organisiert? Dann hänge deine Liste, falls du sie auf Papier führst, an einer gut sichtbaren Stelle auf. So hast du deine Ziele im Blick, kannst sehen, was du schon erreicht hast, und gleich notieren, falls dir etwas Neues einfällt. Denn eine Lebenswunschliste ist eigentlich niemals komplett. Sieh dich weiter nach Ideen um und tausch dich mit anderen über ihre Wünsche aus. Vielleicht werden einige deiner Ziele in ein paar Jahren auch nicht mehr so wichtig sein, dann entferne sie ruhig. Und solltest du wider Erwarten eines Tages tatsächlich alles geschafft haben – auf zu neuen Wünschen! Wie es geht, weißt du ja!

9. Wähle DIREKT drei Wünsche aus.

Wähle dir aus deinen Wünschen jetzt drei aus, die sich mit deinem aktuellen Leben gut vereinbaren lassen und mach dich an die Umsetzung. Direkt zu starten hilft dir dabei, dich ans kontinuierliche Zielerreichen zu gewöhnen. Zugleich motivieren die schnellen Erfolgserlebnisse enorm und machen Lust dranzubleiben.

10. Melde dich an und gewinne 10.000 Euro!

Du möchtest eines deiner langfristigen Ziele schon jetzt verwirklichen oder kannst einige Herzenswünsche auf deiner Liste gar nicht mehr abwarten? Dann mach mit bei der „Aktion Lebensfreude“ und gewinne 10.000 Euro auf deinem Giro fürs Leben der Sparda-Bank Hessen. Einfach auf www.sparda-lebensfreude.de bis zu drei Wünsche formulieren – und mit etwas Glück gehen deine Träume schon in Kürze in Erfüllung. Viel Freude!